Warnung vor Glätte – Niederschläge in Dresden ab Freitagvormittag

Neue Tiefausläufer ziehen ab Freitagvormittag vom Norden Sachsens herein. Dabei kann Schneeregen oder gefrierender Regen auftreten. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt herum. Es kann zu Glättebildung kommen. +++

Heute sorgt das Skandinavienhoch nochmals für ruhiges und kaltes Winterwetter, bevor in den Morgenstunden am Freitag ein schwaches Frontensystem von Norden auf Sachsen übergreift.

In der Nacht zum Freitag ist es zunächst noch warnfrei, bevor in den Morgenstunden Schneeregen oder gefrierender Regen aufkommt, der vor allem im Norden zu Glatteis führt. Nach Süden und Osten hin, wird der Niederschlag überwiegend als Schnee fallen. Am Freitag lässt der Niederschlag tagsüber wieder nach, nur im Stau des Erzgebirges kann es noch bis nachmittags leicht schneien.

Letzte Aktualisierung: 30.12.2010, 19.34 Uhr

Quelle: Deutscher Wetterdienst

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!