Wartehäuschen sorgen für Streit

Leipzig – Die Ruhe trübt, denn es herrscht Streit hinter den Kulissen der Wartehäuschen für Bus und Bahn, da die Werberechte an den Haltestellen der LVB ab Juli 2019 neu vergeben werden sollen.



Dies hat die Stadt Leipzig in den letzten Wochen bekannt gegeben. Neuer Betreiber soll die RBL Media GmbH werden. Doch da liegt das Problem. Der aktuelle Betreiber Wall GmbH hat sich neben RBL Media auch im neuen Vergabeverfahren mitbeworben und verlor. Aufgrund der Entscheidung wurde Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer Sachsen gestellt. Denn die Vergabe sei laut Wall gegen die Produkt- und Vergabeanforderungen der Stadt selbst. Solange die Entscheidung nicht gefallen ist, muss RBL Media weiterhin auf die Zusage für die Wartehäuschen der Leipziger Vehrsbetriebe warten.