Wartezeiten vermeiden

Die Agentur für Arbeit in Chemnitz will zukünftig die Wartezeiten für Hartz IV – Empfänger verkürzen.

Laut Marlies Hoffmann-Ulrich, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit suchen täglich im Durchschnitt 200 Alg II-Empfänger das falsche Gebäude auf. Viele Kunden sprechen aus Gewohnheit in der Agentur vor, was zu unnötig langen Wartezeiten führt, so die Geschäftsführerin weiter. Aus diesem Grund weist die Arbeitsagentur daraufhin, dass Vorsprachen ohne Termin nur bei der ARGE im Haus 2 auf der Heinrich-Lorenz-Straße möglich sind. Seit Jahresbeginn wird knapp die Hälfte aller arbeitslosen Personen der Stadt Chemnitz von der Arbeitsgemeinschaft ARGE aus Agentur und Kommune betreut.