„Was kommt nach Hartz IV? Kevin Kühnert im Gespräch mit Daniela Kolbe

Leipzig - Anlässlich einer Diskussionreihe war der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert in Leipzig zu Gast und machte klar, dass es für ihn keine Zukunft für Hartz IV in der jetzigen Form gibt. Er fordert eine neue Art der Sozialpolitik seitens der SPD.

Was kommt nach Hartz IV? Dieser und weiterer Fragen stellten sich die Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe und Juso-Vorsitzender Kevin Kühnert in der Galerie Kubb. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand für die beiden SPD-Politiker die Frage, wie in Zukunft Sozialpolitik in Deutschland gestaltet werden sollte. Kühnert beantwortete diese Frage unter anderem mit Sozialer Sicherheit. 

Kevin Kühnert wurde vor allem durch seine No-Groko-Initative bekannt, die sich gegen die erneute Bildung einer großen Koalition richtete. Diese Koalition hat seit Monaten zu kämpfen und steht vor dem Hintergrund der Wahlergebnisse in Bayern weiter vor einer Zerreißprobe. Für Kühnert geht es nun vor allem darum in der SPD aus diesen Fehlern zu lernen.

Im Anschluss an die Diskussion mit Daniela Kolbe konnten Leipziger ihre Fragen an den Juso-Vorsitzenden formulieren. Neben weiteren Themen bewegte die Menschen im Saal auch der Umgang mit der Diesel-Affäre und der Pflicht der Autohersteller. 

Nach der Diskussion ernteten Kühnert und Kolbe viel Applaus der SPD-Anhänger im Saal. Wie nachhaltig dieser Applaus sein kann, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.  

Die komplette Aufzeichnung sehen Sie am Samstag und Sonntag jeweils um 18:30 Uhr bei Leipzig Fernsehen und finden das Video nach Erstausstrahlung auch in unserer Mediathek.