Was nimmt Bürger Lars Dietrich hier auf?

Dresden – In einem Tonstudio in der Dresdner Neustadt nimmt Bürger Lars Dietrich gerade die neue Version des „Brückenmännchenlieds“ auf. In dem recht eingängigen Song geht es um das Dresdner Brückenmännchen, dass … nunja … durch die Stadt geht.

Normalerweise hängt das Brückenmännchen recht einsam an der Augustusbrücke. Ab dem 9.Juli kehrt es auf die Bühne zurück und zwar auf die des Boulevardtheaters Dresden und erhält sogar noch einen eigenen Song. Gespielt wird es von Bürger Lars Dietrich. Der 43-jährige hat einen besonderen Bezug zu Dresden und dem Brückenmännchen. Dresden Fernsehen war bei den Tonaufnahmen dabei.

Das Brückenmännchen an der Dresdner Augustusbrücke steht im Mittelpunkt des Songs

Ob Bürger Lars Dietrich seinen Bart für die Rolle als Brückenmännchen abrasieren muss, ließ er noch offen. Insgesamt wird er für 13 Vorstellungen auf der Bühne des Boulevardtheaters stehen.