Was passiert im Ramadan?

Chemnitz – Einen Blick hinter die Kulissen des Fastenmonats der Muslime können Interesierte am 14. Juni in der Volkshochschule Chemnitz im TIETZ werfen.

Einmal im Jahr feiern Muslime den Fastenmonat Ramadan. 2017 ist dieser zwischen Ende Mai und Ende Juni. Für Nicht-Muslime hat diese Zeit etwas Geheimnisvolles: Wie lebt man den Ramadan eigentlich? Was bedeutet Fasten? Warum tun Muslime das, was motiviert sie zu dieser Praxis? Und was passiert beim allabendlichen Fastenbrechen nach Sonnenuntergang?

Im Kurs der Volkshochschule Chemnitz am kommenden Mittwoch, dem 14. Juni, von 18.45 bis 20.15 Uhr, erhält man Antworten auf diese Fragen und Einblick in eine religiöse Welt, die mitten unter uns und auch hier in Chemnitz gelebt wird.

Im Anschluss an den Kurs gibt es die Möglichkeit, gemeinsam mit muslimischen Mitbürgern ein Fastenbrechen zu erleben. Anmeldungen sind unter 488/4343 oder info@vhs-chemnitz.de möglich. Die Teilnahme kostet 6 Euro.