Was sagen Leipziger zum Thema Toleranz?

Leipzig – Toleranz ein Wort von großer Bedeutung. Ein toleranter Mensch zu sein heißt, andere oder fremde Auffassungen zu dulden. Die UN-Generalversammlung hat den 16. November zum Welttag der Toleranz erklärt. Wir haben die Leipziger gefragt, was Toleranz in ihrem Alltag bedeutet.

Intoleranz entsteht häufig aus Unwissenheit oder Angst vor dem Fremden. Sie kann zu einer Verletzung der Menschenrechte führen. Die Frage nach den Grenzen der Toleranz ist kompliziert. Wo hört die Duldsamkeit auf?

Alle Menschen haben das Recht, in Frieden zu leben und so zu bleiben, wie sie sind. Mit dem Welttag der Toleranz soll an die Wichtigkeit dieser Werte erinnert werden.