Was soll denn dieser Müll? Der Clara-Park und das Müll-Problem

Leipzig - Es ist oftmals ein trauriges Bild in den frühen Morgenstunden im Leipziger Clara-Zetkin-Park und es ist leider keine Seltenheit. Leere Wein- und Vodkaflaschen - teilweise zerbrochen, leere Imbissverpackungen und Getränkekartons.

Die Wege und Wiesen im Clara-Park sind beliebt für abendliche "Feierlichkeiten" - leider vergessen einige Parkgäste ihren Müll wegzuräumen. Wir haben mit der Stadt über dieses Problem und die Maßnahmen gesprochen. 

Was tut die Stadt gegen das Müllproblem im Clara-Park?

Durch die Stadtreinigung erfolgt jede Nacht eine Reinigung der nahegelegenen Sachsenbrücke, zusätzlich wird einmal pro Woche die Hauptachse bis zum Springbrunnen gereinigt. Der Müll auf den Bildern zeigt jedoch die Anton-Bruckner-Allee sowie die Wiese westlich der Sachsenbrücke - wer ist dafür zuständig? Auf unsere Anfrage antwortet die Stadt Leipzig: "Für die Wiesen und Wege sind unsere Gärtnerinnen und Gärtner zuständig, die ebenfalls regelmäßig reinigen." Grundsätzlich ist aber jeder selbst verpflichtet seinen Müll wegzuräumen, die Stadtreinigung hat ausreichend Müllcontainer im Park aufgestellt (Foto unten). 

 

© LEIPZIG FERNSEHEN
© LEIPZIG FERNSEHEN

Was kann gegen Müllsünder im Clara-Park getan werden?

Das Leipziger Ordnungsamt hat auf diese Frage wie folgt geantwortet: "Es finden regelmäßig Kontrollfahrten und Streifengänge durch die Außendienstmitarbeiter des Ordnungsamtes statt. Jedoch stellen die Größe der gesamten städtischen Grün- und Erholungsanlagen eine besondere Herausforderung für das vorhandene Personal dar."

Mit welchen Strafen müssen Müllsünder rechnen?

"Neben dem Verwarngeld bleibt natürlich die Pflicht zur ordnungsgemäßen Entsorgung der Abfälle. Dies erfolgt nunmehr unter Aufsicht der Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Das Verwarngeld wird bis zu einer Höhe von 35,00 € ausgesprochen", so die Antwort der Stadt Leipzig.

Bleibt festzuhalten: Die Stadt hat das Müllproblem im Clara-Zetkin-Park erkannt und geht es im Rahmen der Möglichkeiten auch an. Schlussendlich ist jeder Besucher selbst für ein ordentliches Hinterlassen des Parks verantwortlich. Es bleibt abzuwarten, ob die Kontrollfahrten und Streifgänge des Ordnungsamtes dazu führen, dass sich jeder an die Regeln hält.   

© LEIPZIG FERNSEHEN