Was tun bei Gewitter?

Am späten Mittwochabend und in der Nacht zum Donnerstag werden in Chemnitz teils heftige Gewitter mit starkem Regen, Hagel und Sturmböen erwartet.

Unwetterwarnung für Chemnitz

Die Gewitter in unserer Region werden mittlerweile immer stärker – auch der Deutsche Wetterdienst warnt vor dem Unwetter in dieser Nacht. Dabei wissen viele nicht, wie man sich am besten bei Blitz und Donner verhält.

Der Blitz sucht sich immer den kürzesten Weg – deshalb sollte man keinesfalls während eines Gewitters unter Bäumen Schutz suchen –  Das alte Sprichwort „Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen“ trifft nicht zu.

Wenn man von einem Gewitter überrascht wird, sollte man entweder im Auto oder im Haus Schutz suchen – Auf dem offenen Feld oder im Wald sollte man sich so weit wie möglich von den Bäumen entfernen.

Am besten ist es, sich eine Senke zu suchen – sich dort in der Hocke zusammenzukauern und so klein wie möglich zu machen. Im Haus sollte man außerdem alle hochwertigen Elektrogeräte vom Stromnetz trennen, so der Wetterexperte Dominik Jung.

Interview: Dominik Jung – Diplom-Meteorologe WETTER.NET

Schlägt ein Blitz also in unmittelbarer Nähe von Wohngebäuden ein, kann es kurzzeitig zu einer Überspannung kommen. Dominik Jung kann davon selbst ein Lied singen.

Interview: Dominik Jung – Diplom-Meteorologe WETTER.NET

Gewitter sind also nicht zu unterschätzen.

Bis Donnerstag verziehen sich die dunklen Unwetterwolken dann wieder: In den Morgenstunden regnet es in Chemnitz noch. Am Mittag soll der Himmel dann aber wieder etwas auflockern und der Sonne die Möglichkeit geben zu strahlen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar