Was tun mit ungenutzten Gebäuden?

Chemnitz – Am Freitag gehen die Gespräche rund um die Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 weiter.

Wie sich in den letzten Wochen gezeigt hat, gehört jedoch weit mehr dazu, als nur kulturelle Angebote zu präsentieren. Auch das Auftreten und die Identität der Stadt spielen eine große Rolle. Daher sollen diesmal die ungenutzten Flächen wie z.B. Ruinen, alte unbewohnte Gebäude und Brachen im Mittelpunkt stehen. Insbesondere soll es um Ideen gehen, wie diese zukünftig genutzt werden könnten.

Alle Interessierten sind eingeladen, an den Diskussionen teilzunehmen. Das Treffen findet am Freitag, 19 Uhr, im Lokomov, auf der Augustusburger Straße 102, statt.