„Wasser marsch!“ in Leipzig-Neulindenau

Am Donnerstag hat die Flutung der Gewässerverbindung „Karl-Heine-Kanal – Lindenauer Hafen“ begonnen. Mehr dazu in der Drehscheibe Leipzig. +++

„Wasser marsch!“ in Leipzig-Neulindenau

Am Donnerstag hat die Flutung der Gewässerverbindung „Karl-Heine-Kanal – Lindenauer Hafen“ begonnen. Oberbürgermeister Burkhard Jung gab gemeinsam mit Baudezernentin Dorothee Dubrau und Umweltdezernent Heiko Rosenthal den Startschuss und ließ das Wasser plätschern.

O-Ton: Burkhard Jung (SPD) – Oberbürgermeister

(Das ist ein wirklich schöner Tag… – …schöner Anlass.)

In den nächsten drei Wochen wird die vorbereitete Kanalrinne dosiert mit Wasser aus dem Karl-Heine-Kanal gefüllt. Das kontrollierte Einleiten ist einer der wichtigsten Schritte des Wassertouristischen Nutzungskonzeptes des Leipziger Neuseeland. Im September 2012 hatte es den ersten Spatenstich für die 665 Meter lange Anbindung des Kanals an den Lindenauer Hafen gegeben. Mit der Flutung geht nun ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.

O-Ton: Sabine Heymann – Wasser-Stadt-Leipzig e.V.

(Wir können heute sagen… – .neue Gewässer fahren kann.)

An der künftigen MARINA in Lindenau sollen Wohnungen und Häuser entstehen. Dafür werden seitens der Stadt noch Investoren gesucht.