Wasserkraftwerk Dorfhain bekommt Bypass

Die Drewag dreht im Wasserwerk Coschütz für knapp 2 Wochen das Wasser ab.

Grund sind Sanierungsarbeiten im Wasserkraftwerk Dorfhain. Aber keine Panik – die Dresdner müssen deswegen nicht auf dem Trockenen sitzen.

Das Wasserkraftwerk Dorfhain – ca 20 km südwestlich von Dresden. Seit 65 Jahren wird hier umweltfreundlich Energie erzeugt. Mit der Zeit ist die Technik allerdings in die Jahre gekommen, nun sind einige Reparaturen notwendig.

Die Stahlrohre mit 1.20 Meter Durchmesser sind mit der Zeit verrostet und müssen zur Sicherheit ausgetauscht werden. Die neuen Rohre sollen mindestens 100 Jahre halten.

Im Wasserwerk Coschütz wird das Wasser in großen Filteranlagen zu Trinkwasser aufbereitet, etwa die Hälfte der Dresdner trinken Wasser aus Coschütz. Damit das Wasser auch während der bis Mitte Juli dauernden Bauarbeiten von der Talsperre bis ins Wasserwerk kommt, muß das Wasserkraftwerk Dorfhain überbrückt werden – mittels einer sogenannten Bypassleitung.

Vom 23. Februar bis zum 6. März geht das Wasserwerk Coschütz vom Netz, davon werden die Dresdner aber gar nichts merken, da die Trinkwasserversorgung durch andere Wasserwerke mit übernommen wird.
 
Wer mehr über den Weg des Wassers und über die Herstellung von Trinkwasser erfahren will, der hat dazu Gelegenheit am 22. März zum Tag des Wassers von 9 – 17 Uhr im Wasserwerk.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.