Wasserrohrbruch: Haus beinahe eingestürzt

Ein Riesenknall hat die drei Bewohner eines Umgebindehauses in Neukirch (Landkreis Bautzen) gegen Mitternacht aus dem Schlaf gerissen.

Dann strömte Wasser im Keller des Gebäudes aus. Innerhalb kurzer Zeit bildeten sich in den Wänden zentimeterbreite Risse, im Fundament klaffte ein Riesenloch, das an einem Hang gebaute Haus droht einzustürzen. Zum Glück konnten sich alle Bewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Feuerwehr und technisches Hilfswerk rückten an und konnten das Wohnhaus notdürftig abstürzen. Noch ist unklar, ob das Umgebindehaus gerettet werden kann oder abgerissen werden muss. Die Bewohner kommen vorläufig bei Verwandten unter. Wahrscheinlich war durch die Kälte eine Wasserleitung geplatzt und das Wasser hatte das Fundament unterspült.       

Nach neuen Information muss das Umgebindehaus wahrscheinlich abgerissen werden.

Quelle: Audiovision

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar