Wasserschaden entlarvte Cannabisplantage

In Dresden-Löbtau ist an der Stollestraße eine Wohnung als Cannabisplantage genutzt worden. Die Bewässerung hat zu dem Wasserschaden geführt. 130 Cannabispflanzen konnten sichergestellt werden. +++

Einen unerwarteten Fund machten heute Morgen Polizeibeamte in einer Wohnung an der Stollestraße. Wegen eines Wasserschadens gerufen, fanden sie eine Cannabisplantage.Die Mieter einer Wohnung hatten am Morgen festgestellt, dass Wasser aus der darüber liegenden Wohnung die Wände entlang lief.

Da dort auf ihr Klingeln niemand öffnete, informierten sie die Feuerwehr sowie die Polizei.Als die Feuerwehr die Tür geöffnet hatte, staunten die Polizisten nicht schlecht. Die Wohnung war als Cannabisplantage genutzt worden. Dabei hatte es offenbar ein Problem mit der Bewässerung gegeben, was letztlich zu dem Wasserschaden führte.Polizeibeamte stellten in der Folge rund 130 Cannabispflanzen in verschiedenen Wachstumsstadien, bereits getrocknete Pflanzenteile und diverse technische Geräte sicher.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!