Wasserschweine sind umgezogen

Umzug ins Sommerquartier – seit Mittwoch sind die Wasserschweine im Tierpark Chemnitz wieder auf der Südamerikaanlage zu finden.

Drei der größten Nagetiere der Erde, auch Capybaras genannt, sind zuvor von ihrem Winterquartier im Tropenhaus in ihr Außengehege gezogen. Während zwei ihrer Artgenossen in Kisten transportiert werden mussten, legte Wasserschweindame Wilma den Weg zu Fuß zurück. 

Interview: Anke Rummel – Zootierpflegerin Tierpark Chemnitz

Seitdem läuft Wilma an der Leine, nicht ohne ab und an eine kurze Pause einzulegen. Auf der Südamerikaanlage mit Nandus und Alpakas hat sie nun mit ihren Artgenossen wieder viel Platz zum Sonne Tanken und Schwimmen.

Am Sonntag können im Tierpark Chemnitz nicht nur die Wasserschweine bestaunt, sondern auch mit einer Blutspende Leben gerettet werden. Zum Blutspendetag des Deutschen Roten Kreuzes erwartet die Besucher von 10 bis 17 Uhr ein buntes Programm mit vielen Familienangeboten. Alle Spender bekommen freien Eintritt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar