Wasserspringer Martin Wolfram zurückgetreten

Dresden- Wasserspringer Martin Wolfram vom Dresdner SC hat am Dienstag seinen Rücktritt vom Leistungssport erklärt. 

© Dresdner Sportclub 1898 e.V.

Der dreifache Olympiateilnehmer, Turm-Europameister und Weltcupsieger im Wasserspringen werde sich auf seine Laufbahn als Trainer im Bundesstützpunkt in Dresden konzentrieren. Es sei gut, diese Entscheidung selbst getroffen zu haben und nicht den Körper entscheiden zu lassen, sagte Wolfram auf einer Pressekonferenz in Dresden. Er werde nie mehr so gut sein, wie im vergangenen Jahr und habe sich deshalb zufrieden dafür entschieden, seine Karriere im Leistungssport zu beenden. „Ich habe acht gute Gründe, warum ich nicht so traurig bin: Sonja, Finja, Cora, Henni, Thanh, Arina, Irina und Hanna - meine Trainingsgruppe, die ich seit Ende 2021 betreue. Ich hoffe, dass ich ihnen helfen kann, ähnliche sportliche Erfolge zu erreichen wie ich oder noch mehr.“, sagte der Athlet vom Dresdner SC. 

Der 30-Jährige musste in den vergangenen Jahren vier Mal an der Schulter operiert werden.