Wasserstand der Chemnitz erschreckend niedrig

Im Fluss Chemnitz wird das Wasser knapp.

Nach Angaben des Sächsischen Umweltamtes, führt die Chemnitz im Moment lediglich 10 Prozent der Normal-Wassermenge. Der Pegelstand der Chemnitz im Stadtgebiet steht bei durchschnittlich 20 cm. Normal sind etwa 60 cm. Teilweise ist das Flussbett sogar trockengefallen. Die Fische flüchten verstärkt in Flussregionen außerhalb des Stadtgebietes, in denen der Wasserstand noch deutlich höher ist. Entspannung kann nur anhaltender Regen bringen.