Wasserwerk Coschütz außer Betrieb

Dresden - Wie die DREWAG NETZ mitteilt, geht das Wasserwerk Dresden-Coschütz bis Mitte Dezember außer Betrieb.

Diese Arbeiten betreffen vor allem die Fortführung der Sanierung des Stollen 3 im Abschnitt zwischen den Wasserkraftwerken Dorfhain und Tharandt sowie die Erneuerung der Rohwasserleitung im Bereich des Wasserwerks Coschütz. Zudem finden auch verschiedene Arbeiten im Wasserwerk Coschütz statt.

Die Förderleistungen der Grundwasserwerke Wasserwerk Hosterwitz und Tolkewitz werden entsprechend erhöht und übernehmen dann die Trinkwasseraufbereitung und -versorgung. Aus diesem Grund können sich die Mischungsverhältnisse des Trinkwassers verändern.

© Oliver Killig

Das Trinkwasser aus allen drei Dresdner Wasserwerken entspricht sämtlichen Qualitätskriterien der Trinkwasserverordnung. Das Coschützer Wasser aus den Talsperren Klingenberg und Lehnmühle ist beim Härtegrad lediglich etwas weicher.

Die DREWAG NETZ erhöht mit diesen Sanierungsmaßnahmen die Versorgungssicherheit für Dresden.

Text: Drewag

Artikel erstellt von: Franziska Wöllner