Wasserwerke warnen vor Betrügern

Leipzig - Die Leipziger Wasserwerke warnen aktuell vor einer Betrugsmasche im Zuge der Corona-Pandemie. Bürger berichten demnach, dass sich die Betrüger als Probenehmer für Wasser ausgeben und sich so Zutritt zu Wohnungen oder Häusern verschaffen wollen. 

Betrüger nutzen die aktuelle Corona-Situation aus und geben sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus. Sie wollen sich so Zutritt zu Wohnungen verschaffen. Das berichten mehrere Bürger, teilten die Wasserwerke nun mit. Sie stellen in einer Mitteilung jedoch klar: Es finden derzeit keine verstärkten Probenahmen bei Kunden im Zuge des Coronavirus statt. Die Leipziger Wasserwerke kontrollieren und beproben das Trinkwasser wie üblich an festgelegten Entnahmestellen in den Wasserwerken und im gesamten Netz mit eigenen Mitarbeitern, die sich dafür auch ausweisen können. 

© Sachsen Fernsehen

Zudem finden im privaten Bereich Probenahmen nicht ohne vorherige Terminvereinbarung mit dem Grundstückseigentümer oder Vermieter statt. Das gilt im Übrigen für alle Unternehmen der Leipziger Gruppe und deren Services im Kundenbereich. Haustürgeschäfte finden ausdrücklich nicht statt.