Website des Verkehrsmuseums Dresden wird benutzerfreundlicher

Dresden - Die Website www.verkehrsmuseum-dresden.de hat einen umfassenden Relaunch erfahren. Angepasst an das neue Corporate Design und in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit auf dem neuesten Stand, präsentiert sich das Verkehrsmuseum Dresden nicht nur an seinem Standort am Dresdner Neumarkt als innovatives und modernes Museum, sondern auch digital. 

Der Relaunch wurde gefördert durch das Förderprogramm Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“,kurz InvestOst, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Das Zuwendungsvolumen betrug 37.500 Euro. Umgesetzt wurde der Relaunch durch die Agentur „Heimrich & Hannot“ aus Dresden. Die Website ist in den fünf Sprachen Deutsch, Englisch, Tschechisch, Polnisch und Russisch verfügbar.  Die Mehrheit der User geht mittlerweile mobil ins Netz. Folgerichtig wurde beim Relaunch konsequent der Mobile-First-Ansatz verfolgt. Die Website ist daher vollständig responsiv angelegt, um das Nutzererlebnis zu steigern. Eine klare Navigationsstruktur macht es den Besucherinnen und Besuchern der Website leicht, sich zurechtzufinden. Wichtige Basisinformationen wie die Öffnungszeiten, Preise etc. erschließen sich per Schnell-Navigation auf einen „Klick“. Wer sich weitergehend über die Ausstellungen und Angebote des Verkehrsmuseums informieren möchte, wird auf den zahlreichen mit großen Bildern attraktiv gestalteten Unterseiten fündig. Das Verkehrsmuseum wirbt mit dem Claim „Was dich bewegt“ für sich und seine Angebote. Dies spiegelt sich auch auf der neuen Website wider, auf der sich zahlreiche Animationen und Bewegtbilder finden.