Wegen Wildwechsel gebremst und überschlagen

Ein Verkehrsunfall mit relativ glimpflichem Ausgang hat sich am Samstagabend in Burgstädt ereignet.

Eine 29-jährige Mitsubishi-Fahrerin befuhr die Neue Herrenhaider Straße in Richtung Burgstädt. Ca. 150 Meter nach dem Abzweig Herrenhaide und ausgangs einer Linkskurve überquerte plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn. Die junge Fahrerin wollte eine Kollision mit dem Wild vermeiden und führte eine Gefahrenbremsung durch. Dabei rutschte der PKW in den Straßengraben , wo er sich in der Folge überschlug. Die 29-Jährige hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. Am Mitsubishi entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Alle Wetterinformationen bis zu 5 Tagen im Voraus – Wetter