Wehrumbau an der Georgbrücke

Das Walzenwehr an der Georgbrücke wird grundhaft saniert.

Für die Modernisierungsarbeiten sind vom Sächsischen Immobilien-und Baumanagement 540,000 Euro veranschlagt worden. Aufgrund der Hoch-wasserschutzregelungen sollen die beiden oberen Walzen des tech-nischen Denkmals aber fest verankert und die Hebelhydraulik außer Kraft gesetzt werden. Das heißt, das Wasser der Chemnitz kann nicht, wie ursprünglich gedacht, angestaut werden. Damit wird auch ein Gondeln auf dem Fluß unmöglich gemacht. Die Sanierungsarbeiten sollen bis Ende Juli 2005 abgeschlossen sein.