Weihnachten im Schuhkarton für Kinder in Not

Auch in diesem Jahr läuft wieder die Geschenk-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, bei der Kinder aus ärmeren Ländern Weihnachtsüberraschungen bekommen.

Immer mehr Firmen in Deutschland unterstützen die Aktion, so auch die TMS Messen-Kongresse-Ausstellungen GmbH aus Dresden.
Geschäftsführerin Anne Frank überreichte heute die rund 30 gepackten Schuhkartons an den Verein „Geschenke der Hoffnung“.
Die Aktion, die sich an Kinder in Not richtet, existiert in Deutschland seit elf Jahren. 
Im vergangenen Jahr wurden über 430.000 Päckchen verschickt.
In diesem Jahr gehen die Geschenke vor allem an Kinder in Rumänien, Albanien und Moldawien.
„Weihnachten im Schuhkarton“ ist in diesem Jahr schon beendet.
Wer trotzdem noch spenden möchte, kann die Aktion auch finanziell unterstützen, um den Transfer der Päckchen zu ermöglichen.