Weihnachtliche Gospelkonzerte in Dresden

Dresden - Die Weihnachtszeit ist wieder Hochzeit für die vielen Chöre in Dresden. Dazu gehören die Spiritual and Gospel Singers, die jetzt in der Dresdner Johannstadthalle für Stimmung sorgten. Auch zu den bekannteren Chören unserer Region gehören die Gospel Passengers. Unter der künstlerischen Leitung von Markus Schurz haben sie zum Beispiel in der Adventgemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten in Dresden-Löbtau viel Wärme in die Herzen ihrer Zuschauer gebracht. Am 13. Dezember sind sie auf der Bühne des 585. Striezelmarktes in der Dresdner Altstadt zu sehen.

Besonders in der dunklen Jahreshälfte erfreuen sich die Menschen an hell erleuchtete Wohnungen, Festerläden bis hin zu ganzen Straßenzügen.
Lieblich süße Gerüche liegen in Luft. Was dann noch fehlt sind die verschiedenen Weihnachtslieder die aus Kirchen und Weihnachtsmärkten in die große weite, möglicherweise gar winterlich weiße Welt hinaus gesungen werden. Wie auch schon in den vergangenen Jahren haben die Gospel Passengers wieder ein Weihnachtskonzert in der Adventgemeinde der Siebenten Tags Adventisten gegeben und erwärmten damit die Herzen der Zuschauer. 

Die Spirit and Gospel Singers wiederum sind der wohl älteste Gospelchor in Dresden. Ihn gibt es schon seit 1982. Seitdem sind die Frauen und Männer vor allem in der Weihnachtszeit auf den Bühnen des Landes unterwegs. Gospel bedeutet vom englisch Wortursprung her "good spell", also "Gute Nachricht" und meint damit das Evangelium. Nach deutschem Sprachgebrauch ist Gospel die Musik, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus dem Negro Spiritual und Elementen aus Blues und Jazz entwickelt hat.

Weiterführende Informationen und Termin für kommende Chorauftritte finden Sie unter www.the-gospel-passengers.de und www.sgs-dresden.de.