Weihnachtsbäume selber schlagen

Chemnitz- Am Ebersdorfer Wald findet am Samstag, dem 15. Dezember ein Weihnachtsbaumverkauf der besonderen Art statt. Denn die Bäume können selbst geschlagen werden.

Das Grünflächenamt der Stadt Chemnitz ist zwischen 9 und 12 Uhr vor Ort. Bei den Weihnachtsbäumen handelt es sich um etwa 1,50 bis 3,50 Meter hohe
Blaufichten, die selbst ausgewählt und geschlagen werden können. Bei Bedarf gehen die Waldarbeiter natürlich helfend zur Hand.

Die Bäume sind ohne Pestizideinsatz und ohne Düngung aufgewachsen. Ein Baum kostet 15 Euro, zahlbar mit EC-Karte oder Bargeld. Wer möchte, kann seinen Baum im Netz verpackt mit nach Hause nehmen. Das Mitbringen einer eigenen Handsäge erspart aber auf alle Fälle Wartezeit. Der Einsatz eigener Motorkettensägen ist nicht erlaubt.

© Stadt Chemnitz
 

Die Zufahrt mit PKW erfolgt von der Tännichtleite bis zum Waldrand, durch die offene Schranke auf dem Weg neben den Stromleitungen bis zur Verkaufsfläche. Ab Stiftsweg und der Slevogtstraße wird der Verkaufsstandort ausgeschildert. Dieses Jahr sind beide Verkaufsflächen mit Verpackungstrichtern ausgestattet. Die Kasse befindet sich vor der Bahnunterführung. Ausschließlich dort erhält man auch die notwendige Quittung, um das Gelände mit einem Weihnachtsbaum verlassen zu dürfen. Die Ausfahrt ist nur durch die Bahnunterführung und die Straße „An der Bahnstrecke“ möglich.
Wenden ist aufgrund der schmalen Wege nicht erlaubt.