Weihnachtsexpress: Musiker spielen Gratiskonzert vor Pflegeeinrichtung

Chemnitz- Was hier auf den ersten Blick wie ein normales Weihnachtskonzert klingt und aussieht, ist der Weihnachtsexpress.  Dieser tourt aktuell durch Westsachsen und bringt Weihnachtsstimmung an Orte, die sonst eher nicht im Fokus des üblichen Weihnachtszirkus stehen. In Chemnitz machte die mobile Bühne unter anderem an einer Pflegeeinrichtung und einem Kinderhaus halt. Die Aktion hätte so vermutlich nicht stattgefunden, denn der Veranstalter ist um die Jahreszeit normalerweise ständig auf Tour, um die Bühnen des Freistaates professionell zu bespielen und Geld zu verdienen.

Der Alltag in Pflegeeinrichtungen unter Coronabedingungen ist trotz aller Bemühungen der Pflegerinnen und Pfleger doch weit weg von dem, was man Alltag nennen würde. Und so zauberte das kurzfristig angesetzte Weihnachtskonzert ein Lachen in die Gesichter der Bewohner. Das lies auch die Leiterin der Einrichtung, Martina Schneider, nicht kalt. Gespielt wurde das musikalische Einmaleins unter dem Weihnachtsbaum. Von Schneeflöckchen über Halleluja bis hin zu Feliz Navidat. So ziemlich alle Klassiker waren vertreten. Eine gemeinnützige Aktion, die mit etwas Unbezahlbarem vergütet wurde – dem ehrlichen Lächeln und der Freude der Heimbewohner. An über 25 Stationen sorgten die Musiker für strahlende Augen. Auch nächstes Jahr wollen die Macher des Weihnachtsexpress wieder auf Tour gehen, so den Betreuern und Erziehern für ihr Engagement Danke sagen und den Bewohnern der Einrichtungen die Weihnachtszeit versüßen. Eine wunderbare Aktion, die auch Sachsen Fernsehen unterstützt. Auch wenn Weihnachten dieses Jahr wieder nicht in den gewohnten Bahnen verläuft, besinnen Sie sich doch auf das, was Weihnachten wirklich ausmacht – Nächstenliebe.