Weihnachtsfrieden – nicht für Einbrecher

Dresden – Während der Feiertage sind viele Menschen zu ihren Liebsten gereist, um Weihnachten im Kreise der Familie zu feiern. Diese Gelegenheit haben Diebe gleich mehrfach für Einbrüche in und um Dresden genutzt.

Zeit: 24.12.2016, 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort: Radebeul, Augustusweg
Unbekannte Diebe drangen gewaltsam durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein, durchsuchten in allen Räumen das Mobiliar und entwendeten Bargeld,
Goldschmuck und eine Herrenarmbanduhr. Der Stehlgutschaden wurde mit insgesamt ca. 6.000,- Euro beziffert.

24.12.2016, 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort: Dresden, Kipsdorfer Weg
Unbekannte Diebe hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf, durchsuchten in der Folge in allen Räumen die Schränke und entwendeten ca. 250,- Euro Bargeld sowie einen Goldring im Wert von ca. 700,- Euro.

24.12.2016, 15.45 Uhr bis 21.35 Uhr
Ort:Dresden, Marienberger Straße
Einbrecher zerstörten an einem Einfamilienhaus ein Fenster und stiegen in die Räumlichkeiten ein. Hier stahlen sie eine Herrenarmbanduhr im Wert von ca. 400,- Euro.

Zeit: 24.12.2016, gegen 23.00 Uhr
Ort: Moritzburg
Zeugen verständigten die Polizei darüber, dass gerade zwei unbekannte Männer in ein Vereinshaus in Moritzburg eingedrungen waren. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen einen Einbrecher (m/25, Pole) feststellen und vorläufig festnehmen. Derzeit ist noch nicht abschließend geklärt, ob aus dem Objekt etwas gestohlen wurde. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
25.12.2016, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:Dresden, Caspar-David-Friedrich-Straße
Unbekannte Täter drangen gewaltsam in zwei Einfamilienhäuser ein. Aus einem Haus entwendeten sie ca. 350,- Euro Bargeld, diversen Schmuck und eine Glashütter Taschenuhr. Die Höhe des insgesamt entstandenen Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert. Beim zweiten Einfamilienhaus gingen die Diebe
ähnlich vor. Hier konnte der mögliche Stehlgutschaden noch nicht geklärt werden, da sich die Geschädigten im Urlaub befinden.

25.12.2016, 17.00 Uhr bis 23.45 Uhr
Ort: Dresden, Otto-Pilz-Straße
Unbekannte brachen ein Fensterder Doppelhaushälfte auf und stiegen in das Gebäude ein. Sie durchsuchten die Schränke und Behältnisse und entwendeten ca.
900,- Euro Bargeld sowie Gold- und Modeschmuck im Wert von ca. 1.000,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Zeit: 26.12.2016, 00.50 Uhr
Ort: Radebeul, Schildenstraße
Ein Zeuge beobachtete zwei unbekannte Männer, die gerade in einen Imbiss einbrechen wollten. Er verständigte sofort die Polizei über Notruf. Obwohl die Beiden daraufhin flüchteten, konnten die sofort eingesetzten Polizeibeamten sie ergreifen und vorläufig festnehmen. Die beiden Einbrecher (m/15 und m/16, Deutsche ) sind bei der Polizei nicht unbekannt.

Quelle: Polizeidirektion Dresden