Weihnachtsgeschäft: Handel erwartet Umsatzplus

Leipzig - Für das diesjährige Weihnachtsgeschäft erwartet der sächsische Handel eine Steigerung von rund 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Summe ist das ein Umsatzplus von rund 4,33 Milliarden Euro, sagt Gunter Engelmann-Merkel vom Sächsischen Handelsverband. Unterdessen sind die Leipziger geteilter Meinung, wieviel Geld sie in diesem Jahr für Geschenke ausgeben wollen.

Weihnachten rückt mit großen Schritten näher. Was für die einen puren Stress bedeutet, ist für andere die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Durchschnittlich gibt jeder Deutsche 281 Euro für Geschenke aus, so eine Umfrage. Die Leipziger sind sich uneins darüber, wieviel sie ausgeben und was eine angemessene Summe ist.

Der Einzelhandel erwartet eine erneute Steigerung des Umsatzes, so Handelsverband-Geschäftsführer Gunter Engelmann-Merkel.

Unter den Top-10 der Geschenke sind neben Schmuck und Parfüms auch Süßigkeiten, Bücher, Elektronik und Gutscheine. Durchschnittlich möchte zu Weihnachten jeder 92 Euro im Fachhandel lassen. Beim Online-Shopping sind es 83 Euro. 

© Leipzig Fernsehen

Zwar gewinnt der Online-Handel immer mehr an Bedeutung, aber der Fachhandel kann laut Experte durch ein "Wohlfühl-Erlebnis" punkten.

Auch wenn das Weihnachtsgeschäft jetzt schon läuft, erwartet der Verband erst mit Beginn des Weihnachtsmarktes eine signifikante Steigerung. Grund sei, dass die Leute dann erst richtig in Weihnachtsstimmung kommen.