Weihnachtsmann trifft in Leipzig ein

Hunderte schaulustige Fans. Seit elf Monaten warten die Leipziger nur auf ihn: den Weihnachtsmann. Bei dem sonnigen Wetter am Adventswochenende traf sogar die Deutsche Bahn pünktlich mit dem Ehrengast ein. +++

Direkt vom Nordpol reist er an, nur um auch in diesem Jahr die Leipziger wieder reich zu beschenken.
Damit macht er nicht nur Kinder glücklich, sondern  zaubert  sich selbst  auch ein Lächeln ins Gesicht.
Interview: Der Weihnachtsmann

Von Kindermangel ist am Leipziger Hauptbahnhof keine Spur. Engelchen, Wichtelchen und Security halten den Weg nur mit Mühen frei. 
Der milde Novembervormittag lockt die Leipziger aus ihren Stübchen. Für die rentiere des Weihnachtsmannes ist es allerdings zu warm, mit einer Pferdekutsche wird der Weißbart auf den Leipziger Weihnachtsmarkt kutschiert.
Das stört seine Anhänger nicht im Geringsten. Sie folgten – und verfallen dabei in vorweihnachtliche Stimmung.  Noch 28 Tage, dann muss das Weihnachtsgedicht sitzen. Oder drückst du auch mal ein Auge zu, lieber Weihnachtsmann?
Interview: Der Weihnachtsmann
Von Mittwoch bis Sonntag nimmt der Weihnachtsmann ab 16.00 Uhr die Weihnachtswünsche entgegen. Also liebe Kinder: Seid schön artig, damit ihr auch in diesem Jahr reich beschenkt werdet.