Weihnachtsmarkt 2008 beendet

Mit einer positiven Bilanz ist der Weihnachtsmarkt 2008 in Chemnitz zu Ende gegangen.

Bereits in der Nacht zu Mittwoch wurden die ersten Buden abgebaut, am Morgen ging es dann rund ums Rathaus weiter. Nur die traditionellen Hütten bleiben vorerst stehen.

Knapp vier Wochen lang herrschte auf dem traditionellen Erzgebirgischen Weihnachtsmarkt Hochbetrieb. Die mehr als 200 Händler waren mit der Besucherzahl zufrieden, die meisten von Ihnen hatten ihre Stände zwischen zehn und elf Stunden am Tag geöffnet. Das Publikum kam dabei auch in diesem Jahr unter anderem aus der Schweiz, Österreich, Großbritannien und sogar Japan.

Am 28 Meter hohen Weihnachtsbaum, der Pyramide und dem Schwibbogen können sich die Chemnitzer trotzdem noch bis zum 12. Januar erfreuen. Am kommenden Dienstag und Mittwoch findet dann bereits wieder ein Silvestermarkt statt, den ersten Wochenmarkt gibt es am 6. Januar.

++
Testfahrt mit einem Porsche gefällig? Eine solche können Sie in unseren Auktionen ersteigern!

++
Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar