Weihnachtsmarkt Leipzig

Einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland lädt ein zum Adventsbummel.

Leipzig hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Reiseziele Deutschlands entwickelt, die zur Weihnachtszeit besucht werden. Im vergangenen Jahr konnte die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH im Dezember einen Rekord bei den Anfragen von Reiseveranstaltern sowie den Buchungen von Hotels und Gaststätten verzeichnen.

Überregionales „Zugpferd“ ist der Leipziger Weihnachtsmarkt, dessen Geschichte bis in das Jahr 1767 zurück reicht. Er findet vom 24. November bis 22. Dezember 2008 in sechs Marktbereichen statt und fügt sich harmonisch in die faszinierende historische Kulisse der Leipziger Innenstadt ein. Trotz umfangreichen Baugeschehens in der City, wird das Marktgeschehen mit seinen ca. 250 Ständen seinem Ruf als einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland bestätigen. Traditioneller Hauptbereich des Weihnachtsmarktes wird der Marktplatz sein. Dort stehen auch eine etwa 20 m hohe sächsische Fichte und die Marktbühne mit einem umfangreichen Weihnachtsprogramm. Die Besucher schätzen vor allem die Kinderfreundlichkeit des Leipziger Weihnachtsmarktes. Ob der Märchenwald in der Böttchergasse mit seinen vielen Erlebnisbereichen, die Weihnachtsmannsprechstunden auf der Marktbühne oder die historischen Kinderkarussells – in Leipzig kommen die kleinen Besucher auf ihre Kosten. Aber auch für die Großen gibt es in diesem Jahr wieder neben einem originellen und in seiner Vielfalt einzigartigen Warenangebot viele touristische Höhepunkte.

Die seit Jahren größte Attraktion ist der mit 857 Quadratmeter weltgrößte freistehende Adventskalender in der Böttchergasse, der auch 2008 von Leipziger Schulen gestaltet wird. Öffentlichkeitswirksam wird dort vom 1. bis 24. Dezember 2008 täglich 16.30 Uhr eines der 3 x 2 Meter großen Fenster geöffnet.

Der historische Weihnachtsmarkt „Alt Leipzig“ bringt den Besuchern auf dem Naschmarkt vor allem die Kunst- und Handwerkstraditionen Leipzigs nahe. Auch ein kleines finnisches Dorf wird sich wieder in der Nähe der Reichsstraße präsentieren, mit landestypischen Köstlichkeiten und Kultur. Das historische Spiegelzelt des Krystallpalastes steht in diesem Jahr in der Kongresshalle am Zoo und präsentiert eine Winterrevue als internationale Varieté-Show vom 29. Oktober 2008 bis 1. Februar 2009.

Besonderes Highlight:
Am 20. Dezember 2008 um 16 Uhr erwartet Leipzig und seine Gäste der große Bergaufzug des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Kappenvereine e.V. Ein besonderer Höhepunkt ist das große Abschlusskonzert der Bergmusiker, das 17 Uhr auf dem Augustusplatz stattfindet.

Viele Leckereien wie ofenfrische Brezeln, Pulsnitzer Lebkuchen oder die sehr beliebte Feuerzangenbowle laden zum Naschen und Verweilen ein. Besonders begehrt werden auch in diesem Jahr der erzgebirgische Weihnachtsschmuck sowie die große Auswahl an Spielwaren, Keramik und Gewürzen sein. Der Besucher sollte nicht versäumen, den traditionellen Posaunenbläsern zu lauschen, die in diesem Jahr vom Balkon des Alten Rathauses (täglich 18 Uhr, sonnabends und sonntags 13 Uhr und 18 Uhr) musizieren.

Eröffnet wird der Leipziger Weihnachtsmarkt am 24.11.2008 um 17 Uhr auf dem Marktplatz durch den Oberbürgermeister Burkhard Jung. Zur Eröffnungsveranstaltung singt der weltberühmte Leipziger Thomanerchor.