Weihnachtspakete gehen auf die Reise für einen guten Zweck

Leipzig - Bis zum 16. Dezember können an der Sternburg Brauerei und an fünf weiteren Annahmestellen in Leipzig Pakete für den Johanniter-Weihnachtstrucker abgegeben werden. Die Pakete gehen an notleidende Menschen in Südosteuropa.

Das ganze Jahr über thront der etwas andere Weihnachtsstern über dem Leipziger Osten. Da wo sonst tausende Flaschen Bier die Hallen der Sternburg-Brauerei verlassen, kann ab sofort auch etwas Gutes in der Vorweihnachtszeit getan werden. 

Ab sofort ist die Brauerei in Reudnitz eine von sechs Abgabestellen in Leipzig für den Johanniter-Weihnachtstrucker. Mit dem Weihnachtstrucker sammeln die Johanniter in der Vorweihnachtszeit Hilfspakete für notleidende Menschen in Südosteuropa, wie Sebastian Kupke von den Johannitern erklärt. 

© Leipzig Fernsehen

Bis zum 16. Dezember können die Weihnachtspakete noch gepackt und an den jeweiligen Sammelstellen abgegeben werden. Was genau in die Pakete kommen darf, erklärt Sebastian Kupke.  In der Sternburg-Brauerei können die Pakete ganz einfach neben der Anmeldung an der Pforte hinterlegt werden. Neben der Brauerei lassen sich in Leipzig aber noch mehrere Abgabestellen finden. 

Breit gefächert geht es dann für die Pakete kurz vor Weihnachten Richtung Südosteuropa, damit nicht nur wir uns über eine kleine Überraschung am Weihnachtsabend freuen können.