Weihnachtswetter: Heiligabend wird es wieder weiß

Der Niederschlag geht im Tagesverlauf allmählich in Schnee über. Vor allem am Nachmittag sind im Tiefland 2 bis 5 cm Neuschnee möglich. Verbreitet verstärkt sich die Glättesituation durch frischen Schnee. +++

An Heiligabend Glätte und Nebel. Später Schneefall (UNWETTERartig) und windig mit Verwehungen.
Im Tagesverlauf sind viele dichte Wolken am Himmel. Verbreitet fällt gefrierender Regen/Sprühregen. Hierbei bildet sich Glatteis! Stellenweise tritt auch Nebel mit Sichtweiten unter 150 m auf. Im Verlauf des Vormittags geht der Regen allmählich von Nordwesten her in Schnee über. Östlich der Elbe schneit es erst zum Nachmittag. Dabei werden voraussichtlich verbreitet 5 bis 10 cm Neuschnee fallen. Im Erzgebirge und später in Ostsachsen können 15 bis 20, örtlich auch bis 25 cm Neuschnee in 24 h niedergehen (UNWETTER!). Im Tagesverlauf frischt auch der Wind auf. Damit kommt es auch zu Schneeverwehungen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen -1 und 1, im Bergland zwischen -2 und 0 Grad.In der Nacht zum Samstag schneit es weiterhin, Die Tiefstwerte liegen zwischen -3 und -6, im Bergland bis -9 Grad.

Am Samstag lässt der Schneefall von Nordwesten her nach. Im Osten schneit es aber anfangs noch zum Teil recht mäßig. Dann ist es überwiegend niederschlagsfrei. Die Wolkendecke bleibt aber meist geschlossen. Die Temperatur steigt nur auf -5 bis -2, im Bergland auf -8 bis -3 Grad. Der Wind weht mäßig aus Nordwest.In der Nacht zum Sonntag ist der Himmel wolkig bis stark bewölkt, örtlich gibt es auch Wolkenlücken. Vereinzelt fallen noch wenige Schneeflocken. Dabei wird es sehr kalt mit Tiefstwerten zwischen -8 und -15, örtlich bis -19 Grad. Der Wind flaut weiter ab und weht schwach bis mäßig aus West.

Am Sonntag ist die Wolkendecke wieder dichter und es schneit wieder etwas, örtlich auch mäßig (5 bis 10 cm). Mit einer Höchsttemperatur von -6 bis -3, im Bergland von -8 bis -5 Grad setzt sich der Dauerfrost weiter fort. Der westliche Wind weht schwach.In der Nacht zum Montag fallen aus einem wolkigem bis stark bewölktem Himmel nur wenige Schneeflocken. Die Temperatur sinkt bei schwachem Südwestwind auf -7 bis -12 Grad, örtlich auch darunter. 

Letzte Aktualisierung: 24.12.2010,

Quelle: Deutscher Wetterdienst
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!