Weinmesse in Dresden mit „Jahrhundertjahrgang“ – Freikarten zu gewinnen

Dresden – Rot, weiß oder rosé? Am letzten April-Wochenende haben Weingenießer wieder die Qual der Wahl. Dann kommen etwa 70 Winzer und Weinerzeuger zur Weinmesse „Baden-Württemberg Classics“ in das Internationale Congress Center nach Dresden. Sie bringen rund 900 Weine, Winzersekte und Edelbrände mit und laden zum Probieren, zum Vergleichen und zum Fachsimpeln ein.

Nach der großen Resonanz im Vorjahr sind auch Winzer aus Sachsen wieder dabei und präsentieren sich an einem Gemeinschaftsstand. Neben den Weingütern Schloss Proschwitz, Schloss Wackerbarth und Hoflößnitz ist das Weingut Lehmann aus Diesbar-Seußlitz vor Ort. „Die Sonderpräsentation sächsischer Weine ist eine schöne Ergänzung, zumal wir in einer Weinregion zu Gast sind“, erklärt Christina Lauber von der Badischen Weinwerbung. „Die Dresdner sind wirklich sehr weinaffin und nutzen rege die Gelegenheit, sich mit den Ausstellern fachlich auszutauschen.“

Täglich finden drei Lernweinproben statt

Begleitend finden kostenlose Lernweinproben statt. Hier geht es um leichte und fruchtige Frühlings- und Sommerweine aus Baden oder um die spannende Palette der Rotweine aus Württemberg vom „eleganten Charmeur“ bis zum „Muskelpaket“. Besonderer Höhepunkt ist das Seminar „Triole der Regionen“, in dem die Weinhoheiten der drei Weinbauländer jeweils drei Weine aus Baden, Württemberg und Sachsen vorstellen. Wer ein Seminar besuchen möchte, sollte sich gleich bei Ankunft im Congress Center in die Listen eintragen – die Veranstaltungen sind in der Regel gut besucht.

Den außergewöhnlichen 2018er Jahrgang sollte man sich nicht entgehen lassen

Ob fruchtig oder mineralisch, trocken oder edelsüß – die Vielfalt der präsentierten Weine bietet für jeden Gaumen einen passenden Tropfen. Im Mittelpunkt stehen die Weine aus Baden und Württemberg des Jahrgangs 2018, der nach dem Bilderbuchsommer bei vielen Rebsorten einen herausragenden Genuss verspricht. Diesen Jahrgang sollte man sich nicht entgehen lassen“, schwärmt Christina Lauber. „Manch einer spricht vom Jahrhundertjahrgang, und wir freuen uns über viele sehr fruchtige und gleichzeitig frische Weine. Wer ein Sommerfest plant oder die Spargelsaison so richtig genießen will, kann sich bei der Weinmesse eindecken. Die meisten Aussteller reduzieren für die Messe die Versandkosten.“

Die Weine gibt es bereits als Datenbank im Internet – zum Informieren und Sortieren. Alle Aussteller und den Degustationskatalog findet man bereits unter www.bwclassics.de im Downloadbereich. Außerdem kann man hier die Weine in einer Online-Datenbank nach Rebsorte, Region und weiteren Kriterien sortieren und sich seinen Fahrplan für die Messe erstellen.

Die Weinmesse öffnet Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Tickets gibt es für 15 Euro an der Tageskasse. Wer mit Bus oder Bahn kommt und seinen Fahrausweis vorlegt, zahlt nur 5 Euro.

 

Dresden Fernsehen verlost 3×2 kostenlose Gästelistenplätze für die Weinmesse!

Einfach das Formular ausfüllen und schon sind Sie im Lostopf. Der Einsendeschluss ist der 24. April 2019 (23.59 Uhr).

Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Viel Glück!

© Tobias Koch
 
© Tobias Koch