Weiße Weihnachten in Dresden?

Für Ostdeutschland rechnen die Meteorologen des Wetterservice Donnerwetter mit einer 90-prozentigen Wahrscheinlichkeit für eine weiße Weihnacht. Der Winter soll über die Feiertage anhalten. +++

 
Schnee, Eis und Glatteisregen haben Deutschland seit Wochen im Griff. Aber gibt es in diesem Jahr in in Dresden auch weiße Weihnachten?

Die Bilderbuchvorstellung von einer weißen Winterlandschaft zu Weihnachten dürfte für die meisten inzwischen etwas getrübt sein. Weite Teile Deutschlands liegen unter einer tiefen Schneedecke, Tausende Menschen stecken auf Flughäfen fest, Züge, Busse und Bahnen fallen aus, Autofahrer müssen auf Autobahnen übernachten. Und doch bleibt bei vielen trotzdem die Sehnsucht nach einer romantisch-weißen Weihnacht.

Nachdem der Winter wochenlang Deutschland schon im eiskalten Klammergriff hält, wird es pünktlich zu Weihnachten doch noch einmal spannend. Von Südwesten ist mildere Luft ins Land gekommen, so dass teilweise Tauwetter einsetzte. Die Meteorologen des Wetterservice Donnerwetter.de sehen aber für den Großteil Deutschlands gute Chancen für die Weiße Weihnacht, vor allem da nach den aktuellen Prognosen am Heilig Abend wieder verbreitet Schnee fällt. Für Norddeutschland rechnen sie mit einer über 80-prozentigen Wahrscheinlichkeit, in Westdeutschland über 85 % und in Ostdeutschland sogar über 90 %. Einzig im Süden Deutschlands sind die Hoffnungen geringer, vor allem vom Oberrheingraben bis ins Rhein-Main-Gebiet. Aber auch hier liegen die Chancen immerhin noch bei 40 %.

Dort wo sich an Heiligabend eine Schneedecke gebildet hat, soll der Schnee nach Angaben von Donnerwetter.de wegen anhaltendem Dauerfrost auch über die beiden Weihnachtsfeiertage liegen bleiben. Nur direkt an der niedersächsischen Nordseeküste kann zeitweise leichtes Tauwetter auftreten.

Für alle, die von Schnee, Eis und Frost die Nase voll haben, haben die Bonner Meteorologen keine guten Nachrichten: Der Winter hält auch zum Jahreswechsel in Dresden weiter an. Nach der Donnerwetter.de-Langfristprognose, die bereits im Oktober einen kalten Winter angekündigt hatte, bleibt auch der Januar eisig.

Quelle: Donnerwetter.de

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!