Weißeplatz wird offener Schulhof

Leipzig -  Der Weißeplatz im Leipziger Stadtteil Stötteritz wird im kommenden Jahr zum "offenen Schulhof" aufgewertet. Für insgesamt 480.000 Euro soll der Platz erneuert und künftig auch doppelt genutzt werden. 

Dabei soll er als öffentlicher Stadtplatz und als "offener Schulhof" dienen. Hierfür werden unter anderem neue Spielangebote geschaffen. Darüber hinaus soll es auch neue Sitzgelegenheiten geben, da die angrenzende Schule den Platz nutzt. Da die Deckschichten der Wege stark erneuerungsbedürftig seinen werden auch diese neu hergestellt. Damit das unberechtigte Befahren der öffentlichen Grünfläche verhindert wird, sollen Poller an verschiedenen Stellen aufgestellt werden.  Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal sagt:

 „Alle Spielangebote des stark frequentierten Weißeplatzes wurden in enger Abstimmung mit den Wünschen und Anforderungen der Schülerinnen und Schüler sowie der Schulleitung der angrenzenden Oberschule ausgesucht. So ist etwa ein Seilzirkus vorgesehen, der zur Bewegung anregt aber auch Ruhemöglichkeiten bietet. Auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler werden auch zwei Hochbeete eingeordnet.

 

Der denkmalgeschützte Stadtplatz ist über die Jahre stark verschlissen. Die Erneuerung soll helfen, den kulturhistorisch wertvollen Stadtplatz zu erhalten und die Aufenthaltsqualität für die Leipziger jeden Alters zu verbessern.