Weißes Pulver in Zug entdeckt

Chemnitz – Am Dienstag mussten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Gefahrguteinsatz in Chemnitz ausrücken.

© Härtelpress
 

Update 10.01.2017:

Das Pulver wurde am Mittwoch durch das Landeskriminalamt Sachsen analysiert. Es konnte als ungefährlich eingestuft werden, da es sich bei dem sichergestellten weißen Pulver, um ein Stärkeprodukt handelt.

Nach ersten Informationen war in einem aus Leipzig kommenden Zug ein unbekanntes weißes Pulver entdeckt worden. Der Zug wurde in Höhe der Glösaer Straße auf ein Abstellgleis gefahren.

Fachkräfte der Feuerwehr sicherten anschließend das Pulver. Informationen, um welche Substanz es sich dabei handelt, liegen bisher nicht vor. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.