Weißes Pulver sorgt für Aufsehen auf Zwickauer Spielplatz

Zwickau, OT Mitte-Nord: Weißes Pulver auf einem Spielplatz an der Rosenwiese nahe der Walter-Rathenau-Straße hat am Wochenende die Polizei beschäftigt.

Am Samstag hatten dort zwei elfjährige Mädchen und zwei Jungen (10, 12) beim Spielen eine pulvrige, helle Substanz festgestellt und waren damit in Kontakt geraten. Teilweise gelangte die Substanz in den Mundraum der Kinder. Nachdem später zwei der Kinder über Übelkeit klagten, hatten am Sonntagnachmittag die Eltern die Polizei informiert. Daraufhin erfolgte eine ärztliche Untersuchung, welche ohne Befund blieb.

Bisher liegen keine Anhaltspunkte vor, dass es sich um eine gefährliche Substanz handeln könnte. Da aber noch unklar war, um was es sich genau handelt, wurde der Bereich vorsorglich abgesperrt. Weitere Maßnahmen bezüglich der Örtlichkeit liegen in Zuständigkeit der Stadt Zwickau.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, jedoch noch keine heiße Spur. Teile des Pulvers sind sichergestellt worden und werden untersucht. Mit einem Ergebnis ist nicht vor Ende nächster Woche zu rechnen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar