Weiterbau der Hartmannbrücke in Sicht

Die Arbeiten an der Brücke Hartmannstraße könnten schon bald wieder aufgenommen werden.

Das zumindest hofft die Stadt. Seit März ruhen die Arbeiten an der neuen Brücke über die Chemnitz, da an einem benachbarten Haus im März dieses Jahres gefährliche Risse auftauchten. Der Eigentümer des Hauses beantragte daraufhin bei Gericht die Klärung der Ursache für den Schaden durch einen Gutachter.

Einen ersten Termin vor Ort gab es bereits – ein Weiterer steht kommende Woche an. Nach Abschluss der Beweissicherung vor Ort hofft die Stadt dann auf eine Freigabe der Baustelle. Dann könnten, nach Aussage des Tiefbauamtes, die Arbeiten weitergehen.

Interview: Bernd Gregorzyk – Leiter des Tiefbauamtes Chemnitz

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar