Weitere 300.000 Euro für Chemnitzer Straßen

Weitere 300.000 Euro will die Stadt Chemnitz jetzt für die Instandsetzung von Chemnitzer Straßen bereitstellen, um Winterschäden zu beseitigen.

Der Verwaltungsvorschlag wird den Stadträten zur Entscheidung in der Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses am 16. September 2010 vorgelegt.

Genutzt werden sollen diese zusätzlichen Mittel neben der Gewährleistung der Verkehrssicherungspflicht für folgende dringende Unterhaltungsmaßnahmen im kommunalen Straßennetz:

– Teile der Augsburger Straße
– Teile der Augustusburger Straße
– ein Abschnitt der Mittelbacher Dorfstraße
– Frankenberger Straße zwischen Zeißstraße bis Höhe Glösaer Straße
– Instandsetzung von Kreuzungsbereichen im Stadtgebiet.

Grund für die Entscheidung der Verwaltung, weitere finanzielle Mittel zur Beseitigung der Winterschäden an Straßen in Chemnitz zur Verfügung zu stellen, sind die erheblichen Schäden aus dem Winter 2009/2010. Kurzfristig waren seit März 2010 punktuell die Schäden mit einfachen Flickungen im gesamten Stadtgebiet beseitigt worden. Diese erste flächendeckende Flickung wurde bis Ende April 2010 abgeschlossen. Der finanzielle Einsatz beträgt dafür ca. 500.000 Euro.

Für besonders betroffene Straßenabschnitte, bei denen eine dauerhafte Flickung einzelner Schadstellen nicht mehr sinnvoll ist, wurden seit Mai 2010 flächenhafte Deckeninstandsetzungen vorgenommen. Zu diesen Straßenabschnitten gehörten u.a. Straße Usti nad Labem, Dresdner Straße (Sachsen-Allee), Geibelstraße, Am Gutsberg, Zwickauer Straße, Dresdner Straße, Reichsstraße, Palmstraße, Chemnitzer Straße (im Ortsteil Grüna) und Slevogtstraße.

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen wurden im Stadtgebiet eine umfangreiche Sanierung der Risse durchgeführt sowie bei einer Reihe von Nebennetzstraßen zur Verbesserung der Befahrbarkeit die Straßenoberflächen behandelt. Die Kosten belaufen sich auf 1.310.000 Euro.

Mit der jetzigen Summe sollen weitere Schäden repariert werden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar