Weitere Anklage gegen 14-Jährigen Wiederholungstäter

Chemnitz- Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat gegen einen 14-jährigen afghanischen Jugendlichen Anklage wegen gemeinschaftlichen Raubes und Körperverletzung erhoben.

Der Angeklagte befindet sich bereits wegen mehrfachen Raubes und Körperverletzung seit März 2019 in Untersuchungshaft. Nun konnten auch die Ermittlungen wegen zwei weiterer Raubüberfälle abgeschlossen und Anklage erhoben werden.

Der Jugendliche wird beschuldigt, am 13. Februar gegen 6.10 Uhr gemeinsam mit einem 17-jährigen russischen Staatsangehörigen einen 25-jährigen Mann auf der Enzmannstrasse in Chemnitz geschlagen und ihm gewaltsam Bargeld und Zigaretten entwendet zu haben.

Am 22. Februar gegen 17.45 Uhr entwendete er gemeinsam mit drei anderen Jugendlichen an der Ecke Hedwighof/Am Alten Bad in Chemnitz einem 33-jährigen Mann gewaltsam dessen Geldbörse.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde beantragt, alle Anklagen beim Jugendschöffengericht in Chemnitz zu verbinden und gemeinsam zu verhandeln. Ein Hauptverhandlungstermin steht noch nicht fest.