Weitere Anklage im Verfahren „kino.to“

Die 11. Strafkammer des Landgerichts Leipzig hat die Anklage der Generalstaatsanwaltschaft Dresden gegen Dirk B. zur Hauptverhandlung zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet. +++

Dirk B. wird vorgeworfen einer der Hauptverantwortlichen im Fall kino.to zu sein. Auch ihm wird in über einer Million Fällen vorgeworfen Links zu urheberrechtlich geschützten Filmen, Dokumentationen und Fernsehserien öffentlich zugänglich gemacht zu haben, ohne dass eine Einwilligung des Rechteinhabers des jeweiligen Filmwerks vorgelegen habe.

Der erste Verhandlungstag ist für den 08. Mai 2012 am Landgericht Leipzig angesetzt.