Weitere Sonderprägungen zum Jubiäum „1000 Jahre Leipzig“

Der Universitätsbibliothek wurden am Dienstag limitierte Sondermünzen anlässlich des Jubiläums „1000 Jahre Leipzig“ geschenkt. Die Thaler in Silber und Gold stammen vom Degussa Goldhandel und zeigen wichtige Gebäude der Stadt. +++

Nach den offiziellen Sonderprägungen zum Stadtjubiläum und zu „850 Jahre Leipziger Messen“ hat auch die „Degussa Goldhandel“ 1000-Jahre Leipzig Münzen präsentiert. Jeweils ein Exemplar der limitierte Sonderedition in Gold und Silber wurde am Dienstag der Münzsammlung der Universitätsbibliothek geschenkt. Diese besteht aus etwa 83.000 Münzen und Medaillen und ist somit die größte Münzsammlung einer deutschen Universität. „Der Leipziger Thaler ist eine schöne Ergänzung unserer umfangreichen und wertvollen Sammlung und trägt zu ihrer charakteristischen Vielfältigkeit bei“, so Kurator Christoph Mackert. Die Vorderseite des Thalers zeigt die Silhouette der Stadt Leipzig unter anderem mit dem City Hochhaus, der Thomaskirche, dem Alten und Neuen Rathaus, sowie dem Völkerschlachtdenkmal. Die Rückseite trägt ein historisches Münzmotiv angelehnt an den Wappenadler der Stadt Frankfurt am Main, wo sich die Zentrale der Degussa befindet. Die Silbermünzen sind ab 11 Euro, die Gold-Thaler ab 1374 Euro im Degussa Online-Shop erhältlich.