Weitere Zelte für Asylbewerber in Chemnitz

Die Landesdirektion Sachsen hat am Freitag begonnen in Chemnitz neue Zelte zur Unterbringung von Asylbewerbern aufzustellen.

Wie die Behörde mitteilte, sollen damit auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei an der Max-Saupe-Straße zusätzliche 150 Plätze entstehen.

In den vergangenen Tagen wurde die erforderliche soziale und medizinische Betreuung, der Wachdienst sowie die Verpflegung für die neu angekommenden Flüchtlinge vorbereitet.

Die Landesdirektion rechnet am Wochenende mit dem Eintreffen von mehreren hundert neuen Asylbewerbern in Sachsen.

Die Erstaufnahmeeinrichtung am Adelbert-Stifter-Weg in Chemnitz-Ebersdorf ist mit 3.000 Personen bereits voll belegt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar