Weiterer Abschnitt des Chemnitztalradweges genehmigt

Die Landesdirektion Sachsen hat den Bau eines weiteren Abschnittes des Chemnitztalradweges genehmigt.

Mit Planfeststellungsbeschluss vom 18. April 2013 hat die Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Chemnitz den Bau des Chemnitztalradweges im Bauabschnitt 4.1 von der Heinersdorfer Straße im Chemnitzer Stadtteil Borna-Heinersdorf bis zur Unteren Hauptstraße in der Chemnitzer Ortschaft Wittgensdorf genehmigt.

Mit diesem Bauabschnitt des Chemnitztalradweges wird der Lückenschluss zwischen dem bereits bestehenden bzw. dem in Planung befindlichen Wegabschnitt des Chemnitztalradweges hergestellt. Nachdem bereits mehrere Abschnitte des Chemnitztalradweges innerhalb des Stadtgebietes realisiert sind, ist dieser Abschnitt die Weiterführung des Chemnitztalradweges in Richtung der nördlichen Stadtgrenze.

Die Baustrecke verläuft durchgängig auf der ehemaligen und zwischenzeitlich zurück gebauten Bahntrasse Chemnitz-Wechselburg. Im Verlauf des Streckenabschnittes liegen zwei Brückenbauwerke, die weiter genutzt werden. Der Brückenoberbau wird an die Radwegnutzung angepasst.

Der Weg wird als gemeinsamer Fuß- und Radweg ausgewiesen. Die Baustrecke hat eine Länge von 1,711 km.

Der Planfeststellungsbeschluss der Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Chemnitz wird demnächst in Chemnitz ausgelegt.