Weiterer Tatverdächtiger nach Randalen in Brandis festgenommen

Die Staatsanwaltschaft Leipzig und Polizeidirektion Westsachsen gaben am Montag bekannt, dass ein weiterer Tatverdächtiger nach den schweren Fußball-Auschreitungen Ende Oktober in Brandis festgenommen wurden.

Laut Staatsanwaltschaft ging den Fahndern ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Leipzig ins Netz. Ihm wird gefährliche Körperverletzung in vier Fällen und versuchte gefährliche Körperverletzung in einem Fall vorgeworfen.

Am 24. Oktober war es auf dem Vereinsgelände in Brandis zu schweren Übergriffen auf Anhänger des Vereins Roter Stern Leipzig e.V. gekommen. Der nun Festgenommene wurde gleich am Montag dem Haftrichter vergeführt, welcher Untersuchungshaft anordnete.

Der Tatverdächtige ist bereits wegen Körperverletzungsdelikten vorbestraft. Die Polizeidirektion Westsachsen und die Staatsanwaltschaft Leipzig sind weiterhin auf der Suche nach weiteren Tatverdächtigen, die beim Übergriff in Brandis beteiligt waren.