Weiterhin Bauarbeiten an Dresdner Schulen

Während der Ferien wurden in vielen Dresdner Schulen gebaut. In einzelnen Schulen gibt es mit Beginn des Schuljahres noch Einschränkungen. Alle Informationen dazu auf www.dresden-fernsehen.de +++

Viele Baumaßnahmen wurden in den Ferien erfolgreich durchgeführt. Es gibt aber auch Arbeiten, die geplant während der ersten Unterrichtswochen andauern, so dass es in vereinzelten Schulen zu Einschränkungen kommt.

Die Schüler der 107. Mittelschule starten das neue Schuljahr nicht wie geplant im Gebäude der Hepkestraße. Grund dafür sind die noch anhaltenden Sanierungsarbeiten bis zum Herbst. Deshalb lernen die Jungen und Mädchen vorerst in der 128. Mittelschule, Rudolf-Bergander-Ring 3. Betroffen sind vier Klassen, da sich die 107. Mittelschule noch im Aufbau befindet. Der vorgesehene Umzug des Projektes „Produktives Lernen“ an den Standort Höckendorfer Weg wird deshalb auf den jetzigen Schulbeginn vorgezogen. Die Abendmittelschule verbleibt im Gebäude Hepkestraße.  

Außerdem sind aufgrund Wassereinbruchs nach Starkregen die Sporthallen der 107. Mittelschule sowie des Beruflichen Schulzentrums für Agrarwirtschaft und Ernährung, Canalettostraße, gesperrt. Die Kinder der 107. Mittelschule und der 108. Grundschule treiben deshalb in der zweiten Halle Sport. Fachleute beheben den Schaden der Sporthalle des BSZ noch kurzfristig bis Ende September.

Mitarbeiter der Baufirmen arbeiteten während der Ferienzeit außerdem intensiv in den vom Hochwasser geschädigten Schulen. Dennoch kommt es zu einigen Einschränkungen des Schulbetriebes. Das betrifft im Einzelnen folgende Schulen:

– 64. Mittelschule, Linzer Straße, Sperrung des Keller- und Erdgeschosses und der Sporthalle

Der Unterricht für die Klassenstufen 9 und 10 läuft bis zu den Herbstferien weiterhin an der 121. Mittelschule. Die Lehrer unterrichten die Schüler der Klassen 5 bis 8 im Stammhaus. Das Erdgeschosses ist nach den Herbstferien fertig, das Kellergeschoss erst nach den Winterferien 2014. Der Sportunterricht der Klassen 5 bis 8 findet bis zu den Herbstferien im Freien statt bzw. muss durch anderen Unterricht ersetzt werden oder ausfallen.

Die Nutzung der Sporthalle ist voraussichtlich erst ab Februar 2014 wieder möglich. Der Sportunterricht der Klassenstufen 9 und 10 erfolgt an der 121. Mittelschule.

– 95. Grundschule, Donathstraße, Sperrung des Kellergeschosses und der Sporthalle:

Die Kinder müssen ihr Essen in den Klassenräumen einnehmen, denn die Facharbeiter bauen den Keller noch bis Februar 2014 aus. Für ihren Sportunterricht ziehen die Jungen und Mädchen einstweilen in die Sporthalle am Schilfweg (Volkshochschule Dresden) um. Dafür wurde ein Bustransport organisiert.

– 91. Grundschule, Bernard-Shaw-Straße 11, Sperrung des Kellergeschosses:

Auch hier nehmen die Kinder ihr Schulessen in den Klassenzimmern ein, denn die Nutzung des Kellergeschosses ist voraussichtlich erst ab Februar 2014 wieder möglich.
Das gleiche gilt für den Schulstandort Terrassenufer 15.

Quelle:Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar