„Welcome to Silicon Saxony“

Wirtschafts- und Arbeitsminister Thomas Jurk begrüßt Halbleiterunternehmen „Entegris“ in Sachsen.

Der amerikanische Halbleiterhersteller Entegris kommt nach Sachsen. Am 1. Oktober wird das weltweit agierende Unternehmen in Dresden sein neues europäisches Hauptquartier eröffnen.
In der Nähe vieler unserer Kunden werden wir im Industriegebiet Klotzsche mit ca. 40 Mitarbeitern alle Vertriebs- und Verwaltungsfunktionen sowie einen kleinen Service-Bereich beheimaten , begründet Marion Böhler, Director Finance & Administration-Europe, die Entscheidung für Dresden.
Entegris beliefert die Branche mit Produkten aus verschiedenen Kunststoffen zum Schutz der sensiblen Wafer, Fotoplatten, Mikrochips oder reinen Flüssigkeiten vor negativen Umwelteinflüssen.

„Silicon Saxony“ ist eines der leistungsfähigsten Netzwerke der Mikroelektronik in Europa mit etwa 220 Mitgliedseinrichtungen, darunter über 160 Firmen. Mehr als 20.000 Arbeitsplätze sind heute mit der Mikroelektronik und der Halbleitertechnologie im Freistaat Sachsen verbunden. Mit einem Jahresumsatz von weit mehr als 3 Mrd. € hat dieser Bereich einen erheblichen Anteil an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Freistaates.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar