Weltenbummler lädt zur Filmpremiere

Dresden - Neun Monate. 12 Länder. 30.000 Kilometer. Das ist die Bilanz einer Reise durch Asien, die der Filmemacher Martin Zech unternommen hat. Daraus ist die Filmreihe "Auf der anderen Seite des Fernsehers" entstanden. Kino-Premiere ist am 13. und 17. Februar, 20 Uhr in der Schauburg. Karten gibt es, solange der Vorrat reicht, auf Spendenbasis und mit Reservierung. Damit soll jeder die Möglichkeit haben, dabei zu sein.