Weltkriegsmunition muss aus Kanal geborgen werden

Leipzig- Aus dem Elster-Saale-Kanal werden kürzlich gefundene Munitionsbestände aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen. 

Aus dem Elster-Saale-Kanal werden kürzlich gefundene Munitionsbestände aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen. Vom 6. Dezember bis 4. Februar wird dies durch Taucher einer Spezialfirma geschehen. Aus Sicherheitsgründen wird die Brücke der Merseburger Straße (B 181) über den Kanal gesperrt. Die Sperrung betrifft die tägliche Arbeitszeit von Montag bis Donnerstag von 5 bis 15 Uhr. Vom 23. Dezember bis zum 2. Januar werden keine Arbeiten durchgeführt. Über die genaue Art und Menge der Munition ist bisher noch nichts Genaues festgestellt worden.